Rock 'n' Rott

6. September 2014

Warum die Quicksteps nun schon seit 1999 kontinuierlich die Bühnen Deutschlands und der europäischen Nachbarn mit nicht abebbender Begeisterung bespielen, zeigt sich, wenn man nur einmal die Gelegenheit hatte, diese fast fußballteam-starke Gruppe live zu erleben: Sie haben schlicht und ergreifend unfassbar viel Bock auf genau das, was sie machen: Zusammen mit jedem einzelnen Konzertbesucher eine riesige Party zu feiern und Ska zu zelebrieren!  Ob mit vollem Volumen oder unplugged. Ob vor großem Publikum oder vor wenigen Kneipenbesuchern: Die Quicksteps geben auf der Bühne alles und hören erst dann auf, wenn auch das letzte T-Shirt im Raum unverkennbar verschwitzt ist.Musikalisch bewegen sich die Aachener Offbeat-Boys dabei zwischen 2nd und 3rd Wave, das heißt konkret: Sie kennen und verehren ihre Jamaica Roots mit Helden wie Prince Buster oder den Skatalites. Aber England hat den Quicksteps mit Madness, den Specials oder Bad Manners einen starken Stempel aufgedrückt. Entsprechend klingen die Quicksteps-typischen Songs: Rocksteady und Uptempo-Ska, dazu eine Menge Rock, Pop, Punk und Swing. 

Die Stormtroopers of Schevhött wurden 2017 von Schlagzeuger Guido Weiland gegründet mit  dem Ziel, die Hard-Rock- und Heavy-Metal-Klassiker der 70er, 80er und 90er wieder dahin zu bringen,  wo sie hingehören – auf die Bühne! Und dabei haben die Jungs einen Riesenspaß, ihr Publikum  mitzureißen…

Beginn 20:00 Uhr – Einlass ab 19:30 Uhr – Karten 12,- Euro

  • Keine Kommentare

Kommentarfunktion ist deaktiviert.